Ausstattung: Hardware

ASIC Miner USB Block Erupter

Mit diesem ASIC Miner ist es möglich, Bitcoins mit der gleichen Hashrate wie auf einer guten GPU zu erzeugen. Dabei ist allerdings der Energieverbrauch wesentlich geringer als beim GPU Mining.
Die Installation unter Linux funktioniert problemlos. Einfach cgminer aus den Paketquellen installieren, den Miner am USB Port anstecken und cgminer starten. Die Hardware wird auf Anhieb erkannt. Man braucht nur noch die Zugangsdaten zum Mining-Pool angeben und dann kann es auch schon losgehen.

Technische Daten:

  • ca. 333 MH/s
  • Stromaufnahme ca. 510 mA bei 5 V, dies entspricht 2,55 W
  • Wenn ein Share akzeptiert wird blinkt eine LED kurz auf
  • Kompatibel zu cgminer

Am hinteren Ende der Platine befindet sich noch ein Anschluss X2 mit sieben Pins. Leider konnte ich noch nicht herausfinden wofür dieser gut ist. Falls jemand mehr weiß, dann bitte melden!

ASIC Miner USB Block Erupter

ASIC Miner USB Block Erupter

ASIC Miner USB Block Erupter

Der Miner wird im Betrieb recht heiß. Bei einer Umgebungstemperatur von 28°C konnte ich am ASIC 81°C und in der Mitte des Kühlblechs 66°C messen. Das Kühlblech ist somit zwar ausreichend, aber generell sollte man elekronische Schaltungen so kühl wie möglich betreiben (z. B. wegen der Lebensdauer der Bauteile). Um hier etwas abhilfe zu schaffen montierte ich den Miner auf einen alten CPU Kühler den ich noch herumliegen hatte. Einfach zwei Löcher in den Kühlkörper bohren, M3 Gewinde hineinschneiden und die Platine daran festschrauben. Danach wurde am ASIC nur mehr eine Temperatur von 68°C gemessen. Durch einen kleinen Lüfter kann dieser Wert sicher noch deutlich gesenkt werden, dies erhöht dann aber den Stromverbrauch beim Minen.
Ich würde jedem empfehlen, der die Möglichkeit dazu hat, auch einen ähnlichen Umbau vorzunehmen.

ASIC Miner USB Block Erupter

Mittlerweile habe ich zusätzlich einen Kühlkörper direkt auf dem ASIC montiert. Dieser ist einfach mit doppelseitigem Wärmeleitklebeband befestigt.

ASIC Miner USB Block Erupter

Auf den folgenden Bildern ist das gesamte Bitcoin Miner Setup zu sehen. Bestehend aus: vier ASIC Minern, 7-Port USB Hub mit externer Spannungsversorgung und ein USB Ventilator zur besseren Kühlung. Mit diesem Setup erreicht man eine Hashrate von ca. 1,33 GHash/s. Eine externe Spannungsversorgung für den USB Hub ist unbedingt notwendig, da ein USB Port am PC nur ca. 500 mA Strom liefern kann.
Der ganze Aufbau ist an einem Beagle Bone Black angeschlossen, das neben dem Bitcoin Mining auch noch andere Aufgaben übernimmt.

ASIC Miner USB Block Erupter

ASIC Miner USB Block Erupter

Links